zur Verfügung gestellt von Soloviova Liudmyla/Shutterstock.com

About Mailand

Um 600 vor Christus gründeten die Kelten Mailand. Doch nach der römischen Eroberung gaben die Kelten der Siedlung einen neuen Namen: „Mediolanum“ - das Land in der Mitte. Die strategisch günstige Lage, mitten in der fruchtbaren Poebene, machte Mailand schnell zu einem wichtigen Handelszentrum im Römischen Reich. Später wurde es auch die Residenzstadt. Konstantin der Grosse hat im Jahr 313 das „Mailänder Edikt“ ausgegeben, dass das Christentum den anderen Religionen im Römischen Reich gleichstellte.

Mailand ist die zweitgrößte Stadt Italiens und heute dreht sich hier fast alles um die Modeindustrie. Die meisten großen Modehäuser und Designer sind in der Stadt gelegen. Das Viertel um die Strassen der Via Monte Napoleone und Via della Spiga gilt als das Zentrum der Modeindustrie und hier reihen sich die so genannten Flagship Stores aneinander. Im Centro Storico sind die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie z.B. der Mailänder Dom und die La Scala Oper.

Navagli ist ein anderer interessanter Stadtteil, der entlang der Kanäle liegt, bekannt für sein Nachtleben und das Künstlerviertel Brera.

Milan city monuments and places Porta Garibaldi district from Duomo roof terrace- vintage style photo
UMB-O/Shutterstock.com

Tips

Good to know

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ortsverkehr wird von der Verkehrsgesellschaft ATM betrieben und die U-Bahn, Busse und Straßenbahnen sind angeschlossen. Einfache Fahrscheine, Tages –und Mehrtagesfahrkarten sind bei ATM Fahrkartenschalter, Automaten und Zeitungsständen zu Verkauf. Sonntags sind die Fahrkarten besonders günstig, da eine vierköpfige Familie für nur einen Fahrschein reisen kann.

Stromversorgung

220V

Stadtverbindungen

Content provided by Arrival Guide