zur Verfügung gestellt von leoks / Shutterstock.com

About Sevilla

Die ersten Handelssiedlungen entlang dem Flussufer waren von den alten Phöniziern gegründet worden. Sie lehrten die Einheimischen auch den Umgang mit Eisen und zeigten neue Wege in der Goldbearbeitung. Danach kamen die Römer und gründeten einige Jahrhunderte v. Chr. das Städtchen Hispalis, das sich zu einer schönen, viel versprechenden Stadt entwickelte. Doch leider konnte es sich nie aus dem Schatten des nahe gelegenen Córdoba lösen. Unter den nachfolgenden Westgoten entwickelte die Stadt sich zu einem Provinzmandat und Lehrzentrum. Im 11. Jahrhundert eroberten schließlich die Mauren die Stadt und gaben ihr den Namen Ishbiliya, aber auch sie wählten die größere Stadt Córdoba zu ihrer Hauptstadt. Sie wurde Córdoba sogar als Kalifat unterstellt.Nach fast 400 Jahren Krieg und Schlachten zwischen Christen und Arabern zogen sich die Mauren aus ihrem geliebten Al-Andalus zurück. Und kurze Zeit danach wurden die Bewohner Sevillas geradezu vom Glück geküsst. Als Christoph Columbus 1492 einen neuen Kontinent entdeckte, wurden die exklusiven Handelsrechte nicht nach Córdoba vergeben, sondern nach Sevilla. So konnte sich die Stadt in kürzester Zeit zur reichsten und weltoffensten Stadt Europas entwickeln und dies Position über mehrere Jahrhunderte hinweg halten.Heutzutage ist Sevilla zwar kein Weltzentrum mehr, aber es ist ein Ort, der vor Leben sprüht und sicherlich einen Besuch wert ist. Zu den vielen Sehenswürdigkeiten gehören die maurische Burg Alcázar, das frühere vornehme Viertel der Reichen - Santa Cruz, die Promenade entlang am Guadalquivir, Macarena und seine weitere Nachbarschaft mit den schönen Barockkirchen und der ältesten Bar Spaniens, El Rinconcillo. Aber auch der riesige Parque de Maria Luisa ist einen Besuch wert, geradeso wie die chicen Künstlerbars im Bezirk Alameda de Hércules.

From the top of the Space Metropol Parasol (Setas de Sevilla) one have the best view of the city of Seville, Spain. It provides a unique view of the old city center and the cathedral.
LucVi / Shutterstock.com

Tips

Good to know

Öffentliche Verkehrsmittel

Sevillas öffentlicher Verkehr wird von TUSSAM betrieben. Die Hauptrouten werden zwischen 06.00 und 23.45 befahren, es gibt aber auch sechs Nachtbusse. Die Einzelfahrt kostet 1,50 € und eine Zehnerkarte 6 €. Es gibt auch Travelcards für einen Tag bis zu einem Monat.

Stromversorgung

220 V, 50 Hz

Stadtverbindungen

Bukarest

OTP Rumänien

Catania

CTA Italien

Lamezia Terme

SUF Italien

Neapel

NAP Italien

Turin

TRN Italien
Content provided by Arrival Guide